Gute Unterhaltung!

Woanders heißt das Ressort Vermischtes oder Panorama, bei der Bild ist es die Unterhaltung. Was die Redakteure für unterhaltsam halten, sieht man hier:

Panik, Krebs und mehr Unterhaltsames

Bookmark and Share
Posted: März 28th, 2011
Categories: Allgemein
Tags: ,
Comments: No Comments.

Danke …

… an den unbekannten Besucher, der hier nach Eingabe folgender Suchbegriffe gelandet ist:

Saturn ”Geil ist geil” Mann wichst

Bookmark and Share
Posted: Januar 12th, 2011
Categories: Allgemein
Tags: , , ,
Comments: No Comments.

Schnee

Schnee

Bookmark and Share
Posted: Januar 5th, 2011
Categories: Allgemein
Tags:
Comments: No Comments.

Geil ist geil

Und lahm ist lahm. Ich steige übrigens mit dem neuen Jahr
auch ins Claim-Recycling-Geschäft ein. Scheint recht lukrativ zu
sein, den alten Claim herzunehmen, einen Buchstaben auszutauschen -
und fertig ist die Laube, wie wir Abbinderauffrischer sagen. Nein,
so einfach sagen wir das natürlich nicht. Siehe die Pressemitteilung der
Media-Saturn-Holding: “Der freche Slogan greift den
Kult-Werbeklassiker “Geiz ist geil” auf. So verstärkt und erweitert
Saturn noch einmal die ursprüngliche Botschaft, die lediglich
niedrige Preise inszenierte.” Also vielen Dank auch an die frechen
Werber von Scholz & Friends Berlin. Ach ja, einen ersten
Kunden konnte ich schon gewinnen: Henkel. Aus dem
Kult-Werbeklassiker “Da weiß man, was man hat” habe ich jetzt “Da
hat man, was man hat” und “Da weiß man, was man weiß” gemacht.
Einfach geil.

Bookmark and Share
Posted: Januar 4th, 2011
Categories: Allgemein, Werbung
Tags: , , ,
Comments: No Comments.

Auf Brautschau mit Püschel-Knies

Jeden Samstag ein Vergnügen: die Anzeigen der Partnervermittlung Claudia Püschel-Knies (Unternehmensphilosophie: Es gibt den Menschen für immer). Wäre ich nicht schon in besonders guten Händen, würde ich dort auf Brautschau gehen. Gut, ich beherrsche keine der drei Sportarten, die die dort inserierenden Frauen und Männer Damen und Herren der besten Mü’ Gesellschaft ausüben: Tennis, Golf, Segeln. Ich habe auch nur einen Wohnsitz. Besitze weder Yacht noch Flugzeug noch blaues Blut. Aber sei’s drum.

Letztens im annoncierten Angebot: ein selbstredend toller Herr, der aus Gründen der Gleichberechtigung eine ebensolche Dame sucht. Die muss “klug, aber dennoch feminin” sein. Was sich ansonsten natürlich ausschließt, zumindest in den Augen a) der nie um ein peinliches Klischee verlegenen Frau Püschel-Knies oder b) des distinguierten Herrn, der gerade mit der Zeitmaschine zurück ins 19. Jahrhundert reist.

Bookmark and Share
Posted: November 22nd, 2010
Categories: Allgemein
Tags: ,
Comments: No Comments.

Fuck-me-Stilettos

Schöner Artikel in der Süddeutschen über Bryan Ferry. Nicht nur wegen des hier beschriebenen Schuhwerks.

Bookmark and Share
Posted: November 2nd, 2010
Categories: Allgemein
Tags:
Comments: No Comments.

Verschiedenes

Immer wieder inspirierend, die Anzeigen unter Verschiedenes. Am Wochenende gesehen: ”Ich höre Ihnen zu. 120 Euro/Stunde. Telefon …”

Bookmark and Share
Posted: Oktober 4th, 2010
Categories: Allgemein
Tags: ,
Comments: No Comments.

Das ist ja zum Wiehern

Black PutyBeim Blättern durch den Edeka-Prospekt erblasst der Texter vor Neid. Und erfindet direkt ein Produkt für Wrigley’s: Holy Kau.

Bookmark and Share
Posted: Oktober 2nd, 2010
Categories: Allgemein, Werbung
Tags: ,
Comments: No Comments.

Behältereinstiegsgenehmigung

Bookmark and Share
Posted: September 27th, 2010
Categories: Allgemein
Tags:
Comments: No Comments.

Draußen nur Kännchen

Zwecks Gewinnmaximierung wird Blümchenkaffee auf der Terrasse von Cafés nur literweise ausgeschenkt. Geschenkt, kennen wir. Neuerdings (für mich jedenfalls) überrascht ein Café im ansonsten schönen Monschau mit dieser Variante: Nicht nur draußen, auch drinnen gibt es Kaffee, Tee und Kakao nur im großen Gebinde, sprich Kännchen oder Becher. Richtig geraten: Das passiert einem, weil Sonn- oder Feiertag ist. Strafe muss eben sein, wenn man es wagt, ein Kaffeehaus ausgerechnet am Wochenende zu betreten.

Grundsätzlich könnte der Gast bei einer solchen Gelegenheit fragen: warum. Die Antwort wäre wahrscheinlich: darum. Vielleicht lassen sich auch nur auf diese Weise die bekannt horrenden Löhne in der Gastronomie zahlen, wer weiß.

Sehr einfallsreich auch diese Begründung für größere Verkaufseinheiten, gehört im Teeladen: “Von der Nummer 12 bitte 50 g.” “Den gibt’s erst ab 100 g, weil das ist Früchtetee.” (Also kein schwarzer oder grüner Tee, den es natürlich schon ab 50 g gibt.)

Seien Sie also vorbereitet, wenn Ihr Bäcker demnächst sagt: “Von diesen Brötchen müssen Sie mindestens zehn nehmen, das sind nämlich Körner.” Der Metzger: “Fleischwurst nur im Kilo.” Oder der Texter: “Headlines nicht unter 30 Anschlägen.”

Bookmark and Share
Posted: September 22nd, 2010
Categories: Allgemein
Tags:
Comments: No Comments.